Donnerstag, September 29, 2005

Die kleine Nachtlektüre

Richard P. Gabriel war so freundlich, sein neues Buch "Innovation Happens Elsewhere" der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Darin beschäftigt es sich mit Open Source Projekten und wie diese als Geschäftsmodelle funktionieren und die Gesetze des Marktes oberflächlich betrachtet auf den Kopf stellen.

Montag, September 26, 2005

Spruch des Tages

"A verbal contract isn't worth the paper it's written on."

Samuel Goldwyn (1882 - 1974), Goldwyn's Law of Contracts

Freitag, September 23, 2005

Die Lüge von den hohen Lohnnebenkosten

Hier ein von der Techniker Krankenkasse in Auftrag gegebenes Gutachten zum Thema Gesundheitsausgaben und Arbeitskosten. Wer danach immer noch glaubt, daß man durch Senkung des Arbeitgeberanteils für Krankenkassenbeiträge Arbeitsplätze schafft, der möge bitte CDU wählen und sich auf einen kalten Winter einstellen.

Donnerstag, September 22, 2005

Jamiroquai in der Arena

Juhu! Eine Freundin einer Arbeitskollegin einer Freundin von mir hatte zwei mal zwei Freikarten für Jamiroquai gewonnen. Also nichts wie hin. "Hmmm ... auch noch gratis" würde Homer Simpson sagen. Es waren fast zwei Stunden erstklassige Bühnenshow zu groovender Funk-Musik. Jay Kay sprang so leichtfüssig über die Bühne als würde ihn der Bass vorantreiben. Ich hätte auch nicht gedacht, daß er ein so guter Sänger ist. Der Sound war absolut klar und perfekt. Durch die Live-Band bekamen die Songs gleich noch mehr Leben eingehaut und mittels jazziger Improvisationen vervollkommnet. Genial. Ohne die Freikarten wäre ich wohl kaum in den Genuß gekommen, da die Karten an der Abendkasse 46 Euro kosten sollten. Also hier nochmals besonderen Dank an die edle Spenderin.

Dredg im Waschhaus

Bereits letzten Donnerstag spielten Dredg im Waschhaus. Für 18 Euro ein ganz schön teures Vergnügen, aber die Band hatte es in sich. Super Sound, eingängige Melodien und eine Wahnsinnstimme des Sängers brachten den Saal zum Kopfnicken. Leider spielten sie nur eine Stunde und fünfzehn Minuten und spielten auch keine Zugabe. Beim letzten Song fingen die Roadies an, die Bühne abzubauen und nahmen dem improvisierenden Schlagzeuger nach und nach alle seine Spielzeuge weg. Über die Vorband "The broken faith in saints" aus Potsdam sei mal der Mantel des Schweigens gehüllt.

Montag, September 19, 2005

Stimmen zur Wahl

"Gerhard Schröder soll sich nicht benehmen wie ein Pattex-Kanzler ..."

Ein Politik-Wissenschaftler in der ARD

"Aus Scheisse kann man keine Bonbons machen."

Meine Mama

Donnerstag, September 15, 2005

Willkommen in der Weimarer Republik

"Jetzt wird solange gewählt bis die richtige Partei gewonnen hat! Verstanden Freundchen?" (Spiegel-Artikel)

So, oder ähnlich, könnte die nächste Wahlwerbung aussehen, wenn es nach unserer zukünftigen "Führungselite" geht.

Donnerstag, September 01, 2005

Coding from Scratch

Ein interessantes Interview mit Jaron Lanier über die Zukunft der Programmierung.